ONE WORLD GASTHAUS UND KULTURZENTUM (04137-8149490) DO-SO AB 15:00 UHR *ONLINE TICKETS - www.ticket-regional.de/reinstorf * VVK IN LG: BUCHHANDLUNG AM LAMBERTIPLATZ, CONTIGO; BUCHHANDLUNG HOHMANN IN SCHARNEBECK, TOURIST INFORMATION SCHARNEBECK & IM ONE WORLD

ONE WORLD Ostheide e.V.: Treffpunkt, internationale und regionale Küche, Kulturangebot, Kooperation, Integration. 21400 Reinstorf, Alte Schulstraße 1, Kontakt: Vorstand@1w-lg.de Spenden-Konto ONE WORLD Ostheide e.V. Sparkasse Lüneburg: DE83240501100065592917

PROGRAMM für Februar und Anfang März 2023 sowie allgemeine Informationen

AUSSTELLUNG – DIE DREI WUNSCHBÄUME – EIN MÄRCHEN VON KATJA HIRSCHBIEL

Die Ausstellung hängt bis März 2023

„Die drei Wunschbäume“ ist ein Märchen von Katja Hirschbiel.

Es handelt von Freundschaft und Achtsamkeit und wurde von der

Künstlerin selbst geschrieben und illustriert.

Die Originale der Buchillustrationen und weitere Märchenbilder sind in der aktuellen Ausstellung in den Räumlichkeiten des Kulturzentrums One World in Reinstorf zu sehen.

Katja Hirschbiel erzählt mit ihren Malereien Geschichten, die uns aus dem hektischen Alltag entführen. Die Illustrationen auf Leinwand zeigen vielschichtige, farbintensive Strukturen und feine, lebendige Texturen.

In poetisch anmutenden Welten trifft man auf phantasievolle Wesen, die zum längeren Betrachten einladen.

Biographisches:

Katja Hirschbiel wurde 1968 in Marbach am Neckar geboren.

Von 1989 bis 1995 studierte sie Textildesign und Malerei an der Hochschule für bildende Künste Hamburg, Lerchenfeld bei Professor Andreas Brandt und machte dort ihr Diplom im Fach Industrial-Design mit Auszeichnung.

Nach anschließender Tätigkeit als Innenarchitektin und Designerin, in Hamburg und Lüneburg, studierte sie von 2002-2006 Erziehungswissenschaften an der Universität Lüneburg.

Heute lebt sie als freischaffende Künstlerin in Lüneburg.

Sie ist Mitglied im BBK Hamburg und im Künstlerbund Heilbronn.

Seit 1993 zeigt Katja Hirschbiel ihre Bilder regelmäßig in Ausstellungen.

Zahlreiche ihrer Werke befinden sich im privaten und öffentlichen Besitz im In- und Ausland.

http://www.Katja-Hirschbiel.de

eit in der wieder alles möglich ist.

Do          09.02.2023         19:00     Master Music Movies     frei

Filme über Musik, Musiker*innen oder Konzertthemen betrachtet die Kinobranche meist als unattraktives Nischenthema. Wir nicht. Daher werden wir jetzt regelmäßig einmal im Monat einen Film dieses Genres zeigen. Beginnen wollen wir die Reihe mit der Geschichte zweier Komponisten um Genie, Mittelmaß, Neid und Intrige.

Sa           11.02.2023         20:00     Drive     14,00 €

Rock der 70er und 80er Jahre und viel mehr verspricht die Band „Drive“, die sich aus altbekannten Musikern der Lüneburger Szene zusammengetan hat. Mike Wilke (bass, voc) Volker „Nixon“ Nielsen (git, voc) Andy Wilcke (drums, voc) und Harald „Hacki“ Gabbert (key, voc) gehen mit einem vielfältigen Repertoire, Spaß und Power ran – drei „alte“ Mucker und ein junger explosiver Drummer aus der Lüneburger Szene mit dem ewigen Hang zur Rock-Klassikern – aber auch motiviert für aktuellere Titel und jede Menge interessanter musikalische Ausflüge, wie Jazz, Funk, Disco, Fusion. Im Programm gibt´s was auf die Ohren von z.B. ZZ-Top, CCR, Deep Purple, Status Quo, Uriah Heep

,AC/DC, Blues Brothers, Lynyrd Skynyrd, Doobie Brothers, Westernhagen, Queen, und, und, und. Drive verbreiten gern gute Musik, viel Spaß und natürlich reichlich „Drive“.

So          12.02.2023         17:00     Duo Zeitreich     16,00 €

Erfüllte Zeit mit dem Duo Zeitreich: Caroline Adlung (Geige, Bratsche) und Karsten Köppen (Laute, Barockgitarre, Akkordeon) spannen den weiten Bogen des musikalischen Reichtums durch die Zeiten hindurch. Die grenzüberschreitende Fülle des Repertoires von Klezmer, Folk, Musette, Tango u.a.) entführt das Publikum in die unterschiedlichsten Klangwelten. Dabei steigern sich Geige und Akkordeon zu einem impulsiven Tanz, der den Esprit der Weltmusik aufnimmt.

Fr           17.02.2023         20:00     WHAT’zz UP       14,00 €

WHAT’zz UP ist eine seit fast 20 Jahren bestehende Rockband aus Lüneburg. Die Bandmitglieder sind: Malte Fischer (git / voc) | Kai-Uwe Richter (bass /voc) | André Pottek (drums) | Felix Bergen (voc / harp) | Kay Bergen (git / voc). WHAT’zz UP zelebrieren ihre Live-Shows als große Party mit dem Publikum. Es wird zusammen gerockt bis der Schweiß fließt. Ihr Programm aus ausgewählten Cover-Songs (Black Crows, Tom Petty, Billy Idol, Rolling Stones etc.) und vielen eigenen Stücken rocken WHAT‘zz UP die großen Bühnen ebenso wie kleine Clubs. Die vielen Auftritte auf Stadtfesten, Festivals, Events, Motorradclubs und angesagten Musik-Clubs (z.B. Meisenfrei Bremen) haben WHAT‘zz UP zu einer Einheit geformt, die auf der Bühne liefert. WHAT‘zz UP ist variabel, verfügt über ein großes Repertoire an Songs, arbeitet aber konsequent an neuem Material, spielt keine Setlist zweimal, das wäre ja langweilig. Der charismatische Ausnahmesänger Felix Bergen ist ein energiegeladener Frontmann, der seinesgleichen sucht. Er reißt das Publikum von den Stühlen und die Band liefert den druckvollen Sound für die gemeinsame Party. WHAT’zz UP ist Rock pur.

Sa           18.02.2023         19:00     Die Kreisärmsten / Bernis Favoriten        14,00 €

Wer bei diesem Doppel-Konzert wen supportet ist nicht zu klären. Gewiss jedoch, dass die Mischung dieser beiden Formationen wieder hochexplosiven Funstoff bietet. Da sind zum einen die kreisärsmten Jungs aus dem Raum Lüneburg, die nichts anderes wollen, als die angestaubte Schützenfestcoverbandmusikszene mit ihren Interpretationen nationaler und internationaler Rockmusik aufzurütteln. Und das stets mit einem Augenzwinkern. Und zum anderen die alten Hasen in der Lüneburger Musikszene – Bernies Favoriten: Volker „Nixon“ Nielsen und Andreas Borutta (beide Gitarre) mit Bass (Joachim Stankowski) und Cajon (Claus Amelung) – eine bekennende Coverband. Ein Widerspruch? Keinesfalls! Denn was die beiden Bands eint, ist der unbändige Spaß daran, ihre Songs immer wieder neu zu erfinden.

So          19.02.2023         17:00     Mariam Kiria & Django Forever 18,00 €

Mariam Kiria voc, Jeffrey Weiss g, Marcel Weiss g, Mirano Weiss g, Oliver Zierke b interpretieren Swing- und Gypsy-Jazz-Kompositionen mit großer Spielfreude und mit gefühlvollem Gesang. Mariam Kiria kommt aus der gesangsbetonten georgischen Musiktradition. Nach dem Gesangsstudium in Hamburg hat es Mariam auch über die sozialen Medien zu einiger Bekanntheit gebracht. Über den Tanz fand sie zum Gypsy-Jazz, was man an ihrer swingenden Darbietung des American Songbook sofort eindrücklich erlebt. Die drei Brüder Jeffrey, Marcel und Mirano Weiss haben früh gelernt, Gitarre im Stile Django Reinhardts zu spielen und sind bereits mit Größen wie Stochelo Rosenberg, Wawau Adler oder Giovanni Weiss aufgetreten. Nachdem sie als Bandmitglieder des mehrfachen Jazzecho-Preisträgers Giovanni Weiss wichtige internationale Erfahrungen vor großem Publikum sammeln konnten, präsentieren sie nun ihre eigene Interpretation der Musik Django Reinhardts. Oliver Zierke am Bass war bei der Bigband Stintfunk viele Jahre im Cotton Club tätig. Das Quintett lässt uns eintauchen in das Paris der 30er und 40er Jahre des letzten Jahrhunderts, als Django Reinhardt mit verschiedenen Sängern und Sängerinnen und dem Quintette du Hot Club de France seine europäische Version des Jazz von Louis Armstrong und Duke Ellington, aber auch viele eigene Kompositionen virtuos präsentierte. Auch einige georgische Lieder und neuere Entwicklungen des Gypsy-Jazz, wie sie von Bireli Lagrene, Stochelo Rosenberg oder Joscho Stephan verkörpert werden, sind im Repertoire von Mariam Kiria und Django Forever enthalten. Ihr Musikstil ist größtenteils schneller Swing, zu dem auch das Balboa-, Charleston- oder Shag-Tanzbein geschwungen werden kann.

Do          23.02.2023         18:00     Unsere Geschichten        frei

Dies ist ein neues Format bei ONE WORLD, von dem wir denken, dass es sich langfristig entwickeln wird. Wie war die Kindheit in den 50er, 60er Jahren, was sind außergewöhnliche Begebenheiten in der Geschichte meines Dorfes, was habe ich Besonderes auf Reisen erlebt … Beispiele was in keiner Geschichtsschreibung zu finden ist, aber die Zeit aus der die Begebenheiten stammen viel plastischer beschreiben als nackte Daten. Niemand erwartet hier einen perfekten Vortrag, sondern authentische Geschichten die unsere Geschichte lebendig werden lassen. Jens Thomsen beginnt die Reihe mit einer Lesung aus seinen Kindheitserinnerungen an Ghana. Wer ebenfalls Interesse hat, bei einer der monatlich geplanten Veranstaltungen vorzutragen, kann sich melden unter mein_auftritt@1w-lg.de

Fr           24.02.2023         20:00     Anthony Strong               24,00 €

Mit perfekt geschneidertem Maßanzug und dandyhaftem Charme erfüllt der 1984 in Süd-London geborene Pianist und Sänger Anthony Strong die Rolle des englischen Gentlemans mit Leichtigkeit. Gepaart mit seiner stolzen Stimme und swingendem Klavierspiel entwickelt sich bei seinen Live Auftritten eine enorme Energie, mit der er weltweit sein Publikum zu begeistern weiß. Angefangen hat der studierte Klassik- und Jazz-Pianist als Sideman etwa von Michael Bolton oder Jocelyn Brown, spielte Jerry Lee Lewis in dem Westend Musical Million Dollar Quartet, trat in diversen europäischen Fernsehshows auf oder begleitete Adrien Brody am Klavier beim Superbowl. Dass er aber ein eigenständiger Künstler, ein genau phrasierender Sänger, ein Musiker mit Gespür für Rhythmus und Dynamik und ein exzellenter Songwriter ist, stellte Strong unter anderem mit seinem letzten Album „Stepping Out“ unter Beweis, welches die Nummer 1 der US iTunes Jazz Charts erreichte.

Sein neues fünftes Album „Me And My Radio“ ist Strong’s „Mixtape des 21. Jahrhunderts“. Ein Querschnitt der ganz persönlichen Anthony-Strong-Plattensammlung sozusagen. Jazz und Blues, ebenso wie Motown und Soul. Lieblingslieder, die durch Ikonen wie Armstrong, Chash, Chaplin, Fitzgerald berühmt geworden sind. Und unter all diesen Juwelen finden sich verstreut Originale, die leicht aus einer vergangenen Zeit stammen könnten. Das Repertoire auf „Me And My Radio“ ist unverhohlen „oldschool“- aber die Arrangements und Musiker sind im Hier und Jetzt.

Sa           25.02.2023         20:00     Doubasin Sanogo und Wapani    14,00 €

Doubassin Sanogo wurde in Burkina Faso geboren und lebt seit 2018 in Wolfsburg. Doubassin ist Vollmusiker und das kommt nicht von ungefähr, denn er stammt aus einer sogenannten Griot-Familie. Griots sind in Westafrika hoch angesehene Musiker, Dichter und Geschichtenerzähler, die mit ihrem Talent das kulturelle Erbe ihres Landes bewahren. „Musik verbindet Menschen“ ist sein Credo und das lebt er auch: Der 37-jährige Musiker und Instrumentenbauer ist mit seinen Bands „Yanise“ und „Wapani“ in der Region unterwegs und spielt dabei Balafon (ein Xylophon mit untergehängten Kalebassen als Resonatoren) und das Saiteninstrument Ngoni. Außerdem trommelt er und verspricht: „My virtuos rhythms will keep you dancing all night long!”

So          26.02.2023         17:00     Trio Santeli         14,00 €

Trio Santeli (georgisch: Kerzenschein) ist ein Gesangs-Ensemble, das von der ungewöhnlichen Strahlkraft der polyphonen traditionellen Gesänge der Kaukasus-Republik Georgien begeistert ist. Diese Lieder entstanden teilweise noch in vorchristlicher Zeit zu Themen, die eine Gemeinschaft bewegen: Liebeslieder, Heillieder, Arbeitslieder, Tanzlieder, Lieder zu Geburt und Tod, Reiselieder, sakrale Lieder. 2004 wurden diese Gesänge von der UNESCO zum ersten immateriellen Weltkulturerbe erklärt. Gemeinsam mit georgischen Sängerinnen und Sängern erforschen Kirsten Dietrich, Imke McMurtrie und Astrid Münder seit vielen Jahren das Geheimnis dieses besonderen Liedguts. Sie haben über die Jahre eine Qualität des Zusammenklangs entwickelt, der die Zuhörer von der persönlichen Begegnung der individuellen Stimmen in den Raum der georgischen Harmonik entführen kann. Diese Art des stimmlichen und menschlichen Zusammenschwingens ist „ein Raum von inniger Verschmelzung und bestürzender Schönheit, in dem sich jeder Widerstand auflöst“ (Johannes Heimrath).“

Programm noch offen

Fr           03.03.2023         19:00     5 Jahre ONE WORLD

Sa           04.03.2023         18:00     5 Jahre ONE WORLD     

So          05.03.2023         15:00     5 Jahre ONE WORLD     

ALLGEMEINE INFORMATIONEN

VVK online unter https://www.ticket-regional.de/Reinstorf

Liebe Freundinnen und Freunde des ONE WORLD,

wir haben aus den Ergebnissen unserer Sommer-Umfrage viele Anregungen ableiten können – für unsere Kommunikation, für die Notwendigkeit eines Shuttels (dazu im nächsten Sondernewsletter mehr) und zu einer flexiblen Preisgestaltung.

Zusammenhalten in dieser Zeit

Angesichts steigender Inflationsraten werden wir ab Oktober Preisvorteile gewähren, die Euch – unseren Gästen – sparen helfen und gleichzeitig den Konzertbesuch wieder ankurbeln: ein Gewinn für beide Seiten! Vier Vorteils-Programmen haben wir dafür erdacht:

Friendly Bonus

Wer 3 Freunde mitbringt hat freien Eintritt (25% Rabatt an der Abendkasse).

Das Half Price Abo

Mit 50 € für die Abo-Card jedes Konzert zum halben Preis besuchen (kalkuliert auf Durchschnittspreis 18 € und 12 Besuche pro Jahr ergibt dies 27 % Rabatt). So geht’s: per mail an  meine_reservierung@1w-lg.de oder an der Abendkasse den Abo-Pass bestellen, bar zahlen oder überweisen und wir senden innerhalb weniger Tage die Abo-Card mit Gültigkeit von einem Jahr zu.

1W Help

100 Half Price Cards für alle Konzerte bis September 2023. Wir wollen bis zu 100 Menschen, denen es nicht so gut geht, ermöglichen, trotzdem bei uns Kultur zu erleben. Melden Sie sich unter 04137-8149490 (MI – SO ab 14:00 Uhr), schreiben Sie uns einen Brief oder an vorstand@1w-lg.de  Stichwort „1W HELP“. Schildern Sie kurz Ihre Situation und wir entscheiden schnell und unbürokratisch.

High Five Sammelkarte

Der 5. Besuch in einem Halbjahr ist umsonst (entspricht 20% Rabatt). Die Stempelkarte finden Sie auf der Rückseite unseres Programm-Flyers. Die Flyer-Karte gut aufbewahren, immer mitbringen und das 5. Konzert- egal wie hoch der Preis ist – umsonst genießen.

Hinweis für Super-Sparfüchse:

Die Half-Price Angebote sind mit Friendly Bonus und High Five nicht zu kombinieren, Friendly Bonus und High Five jedoch schon. Wer also Sammelkarten-Inhaber ist und zu den ersten vier Besuchen immer 3 Freunde mitbringt, geht 5 mal umsonst ins Konzert.

Wir freuen uns auf Euch und hoffen für den Bestand des ONE WORLD, dass viele Menschen animiert werden, wieder häufiger Live-Konzerte zu besuchen. Denn die sind mehr als Entertainment. Gerade in dieser Zeit der Krisen, die Populisten, Ausgrenzung und Hass ist gibt das gemeinsame Erlebnis Halt und Stärke.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: