Dieses Projekt wird gefördert vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur via der SOZIOKULTUR NIEDERSACHSEN e.V., wofür wir uns an dieser Stelle noch einmal recht herzlich bedanken.
https://www.soziokultur-niedersachsen.de/aktuelles.html

Den Tag des Respektes am 18. September nahmen die VHS Region Lüneburg und das ONE WORLD Kulturzentrum in Reinstorf zum Anlass, ihr gemeinsames Programm „Old meets Young“ vorzustellen. Die Besinnung auf Toleranz und einen respektvollen Umgang zwischen Menschen unterschiedlicher kultureller Herkünfte, politischer und religiöser Anschauungen sind angesichts von zunehmendem Hass, Ab- und Ausgrenzung im gesellschaftlichen wie internationalen Klima heute wichtiger denn je. Dabei kommt dem Dialog zwischen den Generationen eine zentrale Rolle zu. Er ist essenziell für einen respektvollen und toleranten Umgang, weil nirgendwo wie im Umgang zwischen Jung und Alt fundamentalere soziale Bildung stattfindet. Ziel der ersten bis Dezember ausgelegten Programm-Phase ist es, kreative Anstöße zu gegenseitigem Entdecken, Brückenschlägen zwischen unterschiedlichen Lebenswelten zu geben und gleichzeitig Verbindendes wieder zu beleben.

Den Auftakt macht nun die Ausstellung „Winkefleisch und schöne Augen“. Gezeigt werden Porträts alter und demenziell veränderter Menschen mit Texten von Detlef Eikmeier. Dabei geht es nicht einfach nur um die Präsentation dieser faszinierenden Ausstellung, sondern um den hieran sich anschließenden Aufruf an Jugendliche und Kinder, die Lebensgeschichten der Großelterngeneration zu entdecken (Kontakt für Interesseten: mein_Auftritt@1w-lg.de[mailto:mein_Auftritt@1w-lg.de][mailto:mein_Auftritt@1w-lg.de[mailto:mein_Auftritt@1w-lg.de]]). So wie es der Autor des zur Ausstellung gehörigen Bildbandes in seinem Vorwort fordert:

„Alte Menschen sind wie Kinder.“ Bestimmt mehr als 100 mal habe ich diesen Satz während meiner Tätigkeit als Heimleiter in der Altenhilfe gehört. Und jedes Mal mehr hat er mich aufgeregt, dieser Satz. Auch die ständige Wiederholung macht ihn nicht wahrer. Alte Menschen sind niemals wie Kinder! Sicher: Wir Menschen sind am Anfang unseres Lebens ziemlich pflegebedürftig und am Ende dann manchmal auch wieder. Aber dennoch sind alte Menschen niemals wie Kinder. Mancher sieht einen alten Menschen, der passierte Kost mit einem Löffel angereicht bekommt, und denkt: „Wie ein Kleinkind.“ Ein anderer erlebt einen alten Menschen, der eine „Windel“ trägt und sagt: „Wie ein Baby.“ Aber das ist es nicht. Das ist nur die Oberfläche. Alte Menschen sind niemals wie kleine Kinder. Sie sind niemals am Anfang des Lebens: unerfahren, unbeschwert, unbedarft. Sie haben ein langes Leben hinter sich, haben gearbeitet und geschaffen, gehofft und geliebt, gelacht und gelitten und all das … Respekt! Auch wenn sie es nicht erzählen können oder wollen: Sie sind voller Reichtum, Tiefe und Geschichte. Darum dieses Buch, darum geht es: Nicht um Verherrlichung des Alters oder der Alten. Aber um Respekt! Sieh hin, hör zu, taste dich heran, nimm wahr, besinn dich, denk nach! Dann wirst du es entdecken.

Ausstellungseröffnung im ONE WORLD Kulturzentrum in Reinstorf, Alte Schulstraße 1: Do.1.10. 18:00 Uhr mit dem Fotografen Jens-Christian Schulze und Buchautor Detlef Eikmeier

In der Folge sind in Kooperation mit Krass e.V., Fjarill und SocaLink e.V. im Rahmen des Programmes folgende weitere Schwerpunkte geplant:

  1. „Was bedeutet für Dich alt/jung sein“ Geschichtenwettbewerb auf Basis gegenseitiger Interviews: Ältere Menschen interviewen junge und umgekehrt.
  2. Workshop „Der Weg des Blues über Kontinente und durch Generationen“ Vom Traditional zur beatbox
  3. Fotografie/aus Bilderwelten lesen: „Was haben Jugendfotos der heute Alten mit der Selfie-Kultur der Teens/Twens gemein“
  4. Singer-Songwriter-Workshop für Senioren und Kinder, bei dem gemeinsam ein Song entwickelt und einstudiert wird. Dieser soll dann im Rahmen eines Konzertes der Musikerinnen von Fjarill, die den Workshop durchführen, vorgetragen werden.
  5. Tanz die Jugend/Swing meets Hip Hop.