Venezuela auf Knien zeigt ein Gesamtkunstwerk aus klassischer Musik, Fotografie und Installationen – es ist der Versuch zweier junger Pianisten und einer anonymen venezoelanischen Performance-Künstlerin der menschengemachte Hölle der südamerikanischen Diktatur mit einem künstlerischen Statement zu begegnen und dem Vergessen dieses Dramas in Europa entgegenzuwirken .

Um 20:00 Uhr beginnt die Vernissage der Fotoausstellung und direkt im Anschluss das Konzert mit dem venezolanischen Pianisten Emiliano Ramniceanu und dem englischen Komponisten und Pianisten Hector Docx.

Oben sehen sie einige rough per Smartphon aufgezeichnete Impressionen vom Probelauf am 20.10..